VOLMEMARKT

Projekt   Volmemarkt
Auftraggeber   Stadtverwaltung Meinerzhagen
Ort   Meinerzhagen, Nordrhein-Westfalen
Planungszeitraum   2014
Leistungsumfang   Planung (Lph 2)
Partner   Spreen Architekten
Bausumme   800.000 Euro
Größe   0,8 ha
Auszeichnung   2. Preis Wettbewerb, 2014


Der Stadtplatz Volmemarkt wird zum neuen Herz, der Bühne und dem Schaufenster für die Stadt Meinerzhagen. Die großzügige, zentrale Platzfläche des Volmemarktes, zwischen Volmecenter und Stadthalle, ist offener Begegnungsraum mit Cafés, Restaurants und temporärer Kleinkunstdarbietung. Die Platzränder und die Verkehrsflächen nördlich der Stadthalle hingegen werden zukünftig stärker für Wochenmärkte und Kirmes intensiv genutzt. So wie sich die Stadt Meinerzhagen vor der Stadthalle mit neuem urbanem Selbstbewusstsein präsentiert, so zeigt sie im rückwärtigen Teil ihr zweites Gesicht, als eine von sanfter Landschaft und Bachläufen umgebene Talstadt im Sauerland. Dies äußert sich in der Renaturierung der begradigte Volme und der Öffnung des kanalisierten Templer Bach. Der Volmemarkt wird Ausdruck eines geschichtlich-zeitgenössischen, in jedem Fall aber neuem Stadtverständnisses in Meinerzhagen in ihrem Umgang mit den städtischen und landschaftlichen Ressourcen.

to top