COPPIPLATZ

Projekt   Coppiplatz - Mittlerer Quartiersplatz Neugraben
Auftraggeber   IBA Hamburg GmbH
Ort   Hamburg-Neugraben
Planungszeitraum   2017
Bau   2018
Fertigstellung   2018
Leistungsumfang   Planung und Bauleitung (Lph 1 – 8)
Bausumme   0,2 Mio Euro
Größe   0,1 ha


Der Coppiplatz ist der mittige Quartiersplatz der neuen Gartenstadt Neugraben-Vogelkamp. Ein Gartenplatz für all diejenigen welchen nicht das Glück der eigenen Gartenruhe und vielfältiger Pflanzenwelt genießen können. Er steht dabei in der Tradition des klassischen Schmuckplatzes aus der Ära der Gartenstadtbewegung der 20er und 30er Jahre. Erstmalig wird dafür in Hamburg das Modell des Coppicing angewendet. Coppicing, inoffizieller Namenspate für den Coppiplatz, ist die aus der traditionellen Forstwirtschaft bekannte Methode des auf Stocksetzen von Gehölzen. Dabei werden bevorzugt Gehölze mit einem besonderen Blattaustrieb, in Kombination mit Stauden und Ziergräsern verwendet. Bei einem sehr niedrigen Pflegeaufwand und einer dezidierten Pflanzenauswahl ist dabei ein über das Jahr andauernder, hoher Schmuckwert garantiert.

to top